Montag, August 20

Mehr Reichweite auf Facebook?

Newsfeed-Armageddon. Teuflischer Algorithmus. Die Änderungen im Newsfeed von Facebook werden bejammert, aber auch gefeiert. Denn es gibt durchaus Möglichkeiten, die eigene Reichweite hoch zu halten.

Mehr Nachrichten von Familie und Freunden, weniger Unternehmensnews. Diese Ankündigung von Facebook-CEO Mark Zuckerberg Mitte Januar sorgte für einigen Wirbel. Viele Unternehmen fürchteten um Reichweite bei ihren Zielgruppen. Aus der Perspektive des sozialen Netzwerks waren diese Neuerungen erforderlich geworden, um den Nutzern – in Deutschland immerhin rund 25 Millionen täglich – einen besseren Mix an Nachrichten zu präsentieren.

Autohändler, die ihre Reichweite erhöhen möchten, haben mit dem neuen Newsfeed zwei Optionen:

  • Content posten, der zu mehr Interaktionen führt: Facebook möchte Inhalte stärken, die Nutzer miteinander vernetzen und den Austausch fördern. Gemessen wird dies an der Interaktion, also der Anzahl an Kommentaren, „Likes“ und „Shares“. Die lässt sich mitunter durch kleine Veränderungen verbessern. Ein Kunde hat mehrere auffällige Steinschläge auf der Windschutzscheibe? Ein Auto ist in einer schrillen Farbe bestellt worden? Ein alter VW-Bus wird aufwändig restauriert? All dies sind Geschichten, die Menschen interessieren. Im täglichen Miteinander mit Kunden gibt es viele derartige Geschichten, die sich eignen, um die organische Reichweite zu erhöhen. Sie müssen nur entdeckt und in geeigneter Form erzählt werden!
  • Reichweite durch Anzeigen kaufen: Ob als einmalige Aktion oder als dauerhafte Werbemaßnahme: Für Autohändler sollte auch das Schalten von Anzeigen eine Option zur Steigerung der Reichweite sein. Anzeigen auf Facebook sind zudem vergleichsweise einfach zu schalten. So lässt sich das maximale (Wochen-)Budget exakt festlegen und die Zielgruppe nach Alter, Wohnort, Interessen und Geschlecht definieren. Ein weiterer Vorteil ist, dass das soziale Netzwerk bereits ab einem Tagesbudget von einem US-Dollar Anzeigenschaltungen ermöglicht und gleich beim Einstellen der Anzeige eine Schätzung zur voraussichtlichen Reichweite abgibt.

Es kann sich also auch für regionale Autohäuser mit kleinen Budgets lohnen, in Anzeigen zu investieren. Möglichkeiten gibt es viele – und auf kaum einer Plattform lassen sich so viele Menschen erreichen, wie auf Facebook.

Probieren Sie es aus!