Montag, August 20

Google mit Video-Werbe-Tipps

Videos sind seit dem Aufkommen und der ständigen Verfügbarkeit von YouTube bei potenziellen Autokäufern ausgesprochen beliebt. Doch noch tun sich Unternehmen schwer, das richtige Video-Werbe-Konzept aufzulegen. Google hat daher einige Tipps veröffentlicht. Drei davon geben wir gerne an Sie weiter.

Neue Herausforderungen für Werbetreibende sind zum Beispiel die neuen Arten des Fernsehens. Klassische TV-Sender sind lange nicht mehr so begehrt wie noch vor einigen Jahren, dafür sind Streaming-Dienste wie Netflix auf dem Vormarsch. Weiter geht es mit dem Werkzeug, mit dem Videos und Werbspots geschaut werden: Fernsehgerät? Ja. Aber vor allem Smartphone, Tablet und Laptop! Gerade junge Erwachsene sind hier viel eher aktiv.

Aber wie sollten Sie darauf reagieren?

1. Arbeiten Sie geräte- und kanalübergreifend.
Wenn Sie Werbung in Form von Bewegtbild schalten, arbeiten Sie geräte- und kanalübergreifend. Nur so ist gewährleistet, dass Sie wirklich Ihre gesamte Zielgruppe vom 18- bis 80-Jährigen abholen.

2. Nutzen Sie Daten.
Wer ihnen Werbung verkaufen möchte, sollte diese auf handfesten Daten argumnetieren können. Gerade online ist das kein Problem, denn User hinterlassen beim Besuch einer Website Spuren, die dafür genutzt werden können.

3. Denken Sie an die Relevanz.
Werbung kann nur wirken, wenn sie Bedürfnisse anspricht. Daher sollten Sie bei jedem Video an die Relevanz für ihre Nutzer denken. Auch hier sind Zielgruppendaten sehr hilfreich, um mit verschiedenen Formen von Videos spielen zu können. Und vor allem, um personalisiert agieren zu können.

Mehr Tipps zur Umsetzung? 06Detaillierter geht Google auf das Thema „Werbung mit Videos“ ein.